Indische Tochtergesellschaft feiert 20-jähriges Bestehen

Gebr. Pfeiffer SE

Am Samstag, den 26. September 2020 hat die älteste der insgesamt sieben internationalen Tochtergesellschaften von Gebr. Pfeiffer ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert.

Aufgrund der aktuellen Situation, wurde auf die nach lokalem Brauch sonst übliche Zeremonie verzichtet, stattdessen wurde die dreistündige Feier virtuell abgehalten. So trafen sich die Mitarbeiter von Gebr. Pfeiffer (India) Private Ltd. mit Sitz in Noida, nahe Neu-Delhi, um 11 Uhr Ortszeit in einer virtuellen Besprechung um die Gründung zu zelebrieren.

Die Feierstunde begann mit einigen Videoansprachen. Zunächst ließ hierbei der Vorstandsvorsitzende der Gebr. Pfeiffer Muttergesellschaft, Mathias Dülfer, die Erfolgsstory des Tochterunternehmens noch einmal Revue passieren. Danach folgte die Videobotschaft seines Vorstandskollegen Christoph Geupel, der die herausragende Beziehung und jahrelange, früchtetragende Kooperation mit den indischen Kollegen herausstellte. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende und Mitbegründer der indischen Tochtergesellschaft Dr. Eduard Kulenkamp dankte nochmals dem bereits in Ruhestand befindlichen ersten Präsidenten der Dependance, Jayaram Nambiar, und wünschte den Kollegen viele weitere erfolgreiche Jahre. Auch von seinem damaligen Amtskollegen Otto Jung kamen herzliche Glückwünsche. Eben genannter Jayaram Nambiar, der von der Gründung im Jahr 2000 bis ins Jahr 2009 die Leitung der Tochtergesellschaft innehatte, verwies auf die herausragende Entwicklung des Teams, das sich von anfänglich drei Mitarbeitern auf aktuell über 60 Spezialisten entwickelt hat. So konnte sich die Marke Gebr. Pfeiffer bereits nach wenigen Jahren fest im indischen Markt etablieren. Auch der ehemalige Präsident D. B. Nayak und der Director Sanjeev Jain grüßten und wünschten weiterhin viel Erfolg. Zum Ende der Grußworte hatte der aktuelle Managing Director D. D. Wanjale die Gelegenheit zu den Teilnehmenden zu sprechen. Dieser bot einen kurzen Überblick über die Erfolgsgeschichte der Tochtergesellschaft von herausfordernden Jahren zu Anfang bis hin zur 100sten verkaufen Mühle in Indien im Jahr 2012, dem Umzug in das eigene Bürogebäude „Pfeiffer House“ im Jahr 2013 und die erfolgreiche Erweiterung des Vertriebsgebiets auf Länder wie Nepal und Sri Lanka ab 2016 bis hin zur Aussicht auf die 150ste Mühle in Indien in nächster Zeit.